Bezirksmeister freuten sich über Wildcard

Ein gutes Team: Turnierleiter Bettina Roland und Sportwart Peter Krebs„Wenn in diesem Jahr in der Ausschreibung zur Bezirksmeisterschaft etwas überflüssig war, dann war das wohl der Hinweis, vorsorglich Hallenschuhe mitzubringen“, meinte Bezirkssportwart Peter Krebs scherzhaft im Hinblick auf das gute Wetter der viertägigen Veranstaltung, das ein Ausweichen in die Halle überflüssig machte. Mehr als 150 Teilnehmer in zehn verschiedenen Alterskonkurrenzen hatte das Organisationsteam unter der bewährten Leitung von Krebs und Bettina Roland (Foto rechts) zu bewältigen.

Pilot Projekt:

Gemischte Teams begeistert

„Die Stimmung war locker und nicht so verbissen wie bei den Medenspielen“, „eine tolle Idee diese Konkurrenz in die Sommerferien zu verlegen.“ Diese Aussagen von Mannschaftsführern der neu gestarteten Konkurrenz „gemischten Mannschaften“ mit drei Damendoppeln, drei Herrendoppel und drei Mixed) in unserem Bezirk lassen Bezirkssportwart Peter Krebs hoffen, dass diese Konkurrenz auch im nächsten Jahr wieder Anklang findet. Zuvor wollte im Sportausschuss keiner der vertretenen Bezirks-Sportwarte so recht an den Erfolg dieser neuen Konkurrenz glauben.

Anlauf für Herren 70- und Damen 60-Spielrunden

Auf vereinzelte Anregungen seitens der Bezirksvereine hin wird der Tennisbezirk Köln-Leverkusen im kommenden Sommer eine Herren 70- und Damen 60-Runde anbieten. Das hat der Vorstand auf seiner letzten Sitzung beschlossen. „Die Situation in den Vereinen hat sich in den letzten Jahren geändert. Viele ältere Tennisspieler wollen nicht mehr gegen zehn und mehr Jahre jüngere Gegner antreten, aber auch nicht in der Freizeitrunde antreten“, so auch die Meinung von Marcel Bergers. Die Vereine werden gebeten, schon jetzt auf die mögliche Erweiterung im Bezirks-Ligensystem in ihren Klubs aufmerksam zu machen und den Bedarf abzufragen.

Bezirkspokal: Nur das Wetter spielte nicht mit

Das Wetter mit Nieselregen und Schauern konnte die Stimmung beim Finale des Bezirkspokal auf der tollen Anlage von Blau-Weiß Immendorf nir kurz trüben, als eine kurze Regen-Unterbrechung bei den Damen 30 für etwas Unmut sorgte. Doch nachdem die Turnierleitung – in diesem Jahr erstmals von Mitgliedern des Bezirksvorstands übernommen – für "Aufklärung" konnte auch dieses Finale schließlich zu Ende gespielt werden.

TG Leverkusen: drei Eisen im Feuer

Immendorf oder Timmendorf???„Großkampftag“ in Immendorf: Hier fanden Anfang September die Endspiele des Bezirkspokals und des Verbandspokals 2013 auf Bezirksebene statt. An zwei Tagen wurden insgesamt 13 Endspiele ausgetragen, wobei das Wetter weitgehend mitspielte, sodass nur zwei Partien in der Halle gespielt werden mussten. Bezirkssportwart Peter Krebs zeigte sich vor allen Dingen erfreut über die große Anzahl an Meldungen: „In diesem Jahr beteiligten sich 151 Mannschaften – eine positive Tendenz.“ Mit drei Siegen in den diversen Klassen waren diesmal die Mannschaften der TG Leverkusen besonders erfolgreich.

Treffen der Sportwarte im Bezirk Köln/Leverkusen

Bezirkssportwart Peter Krebs hatte zu einem Treffen der Sportwarte des Bezirkes Köln/Leverkusen in das Klubhaus des Kölner KHT Schwarz-Weiß eingeladen und das Interesse an dieser Veranstaltung war erfreulich groß, wie die Zahl der Teilnehmer zeigte. Immerhin waren rund 20 Vereine vertreten.

Hauptthema war die Bekanntgabe des Ergebnisses einer Umfrage, ob im Bezirk Köln/Leverkusen ab dem Winter 2016/2017 mit 4er oder 6er Mannschaften gespielt wird. Über 60 % der befragten Mannschaftführer beziehungsweise Vorstandsmitglieder stimmten für eine Ausschreibung ausschließlich mit 4er Mannschaften. Somit wird im Bezirk Köln/Leverkusen – wie auch im übrigen Verbandsgebiet – ab dem kommenden Winter nur noch einen Spielbetrieb für 4er Mannschaften anbieten.

Weitere Themen waren die Bezirksmeisterschaften und der Bezirkspokal 2016. Die Bezirksmeisterschaften 2016 finden vom 11. Mai 2016 bis zum 16. Mai 2016 (Pfingstwochenende) statt. Für diese Veranstaltung stellen dem Bezirk der KKHT Schwarz-Weiß, der TC Köln-Worringen und der TV Dellbrück ihre Anlagen zur Verfügung. Die Endspiele im Bezirkspokal – nur auf Bezirksebene – finden am 27. und 28. August 2016 auf der Anlage des Blau-Weiß Immendorf statt.

Im Anschluss an diese Informationen durch den Bezirkssportwart Peter Krebs kam es zu einem regen Gedankenaustausch und die Teilnehmer hatten Gelegenheit, Fragen zu anderen Themen zu stellen, die Peter Krebs und TVM-Sachbearbeiterin Britta Lamboy, für deren Teilnahme sich Krebs besonders bedankte, beantworteten.

Zusätzliche Informationen