Mannschaftsführertreffen

2016 04 freizeitliga

Das traditionelle Treffen der MannschaftsführerInnen der Freizeitligamannschaften im Bezirk Köln/Leverkusen verbunden mit einem Tie-Break-Turnier fand am 12. April 2016 auf der Anlage der Tennisgemeinschaft Leverkusen statt. Fast 50 Vertreterinnen und Vertreter der Freizeitligamannschaften nahmen an dieser Veranstaltung teil. Neben aktuellen Informationen des Breitensportwartes zur Sommersaison 2016 wurde zum Abschluss der Wintersaison die Zeit zum Tennisspielen genutzt.

Der Breitensportwart begrüßte die Gästevertreter aus den anderen Bezirken die seit Jahren im Bezirk Köln/Leverkusen die Freizeitrunde mitspielen. Ebenfalls wurden die neu hinzugekommenen Mannschaften des Bezirkes herzlich willkommen geheißen.

Mannschaftsführersitzung

Am 28. November 2014 fand eine Sitzung der Mannschaftsführer statt. Nachfassend eine Zusammenfassung der dort weitergegebenen Informationen, die ich zu beachten bitte:

1. Ausschreibung für die Sommersaison 2015
Ein Arbeitskreis hat die Wettspielordnung des Tennisverbandes Mittelrhein überarbeitet. Im Wesentlichen wurden die Regeln neu sortiert. In der Ausschreibung für die Freizeitliga wurde die Änderung berücksichtigt bzw. durch Beschluss des Sportausschusses ausgenommen.

Änderungen gegenüber der Ausschreibung 2014:

  • Spielgemeinschaften sind aus maximal 3 Vereinen erlaubt
  • es können pro Begegnung 4-8 Spieler/innen eingesetzt werden (bisher 4-er oder 6-er Mannschaften)
  • Klasse 1 „Spieler/innen, die in keiner Medenmannschaft gemeldet sind: Sie dürfen in der letzten Winterrunde keine Medenspiele gespielt haben (bisher in den letzten 12 Monaten)
  • Spieltage: Mo – Fr. (bisher Di – Do)
  • Mehrfacheinsatz: gestrichen wurde der Zusatz: "Es darf nicht zweimal derselbe Spieler sein"
  • Bälle: Der Gastgeber stellt neue Bälle
  • neu der Hinweis zu: Spielen in der Halle 

2. Hinweise für die Spiele in der Sommersaison 2015

  • Grundsätzlich beginnen die Spiele in der Freizeitliga ab 10:00 Uhr (siehe Spielplan im Internet).
  • In der zweiten Runde müssen neue Doppel-bzw. Mixedkombinationen spielen
  • Im Sommer kommt die „no ad“ Regelung nicht zur Anwendung.
  • Gespielt wird mit der Ballmarke Tretorn Serie+Germany gelb.
  • Der ausgefüllte Spielberichtsbogen verbleibt bei den Mannschaftsführern
  • Der Breitensportwart behält sich den Einsatz nicht altersgerechter Spieler/innen vor (z.B. in der Klasse 3 der Herren 70)

    Die Gastmannschaften aus dem anderen Bezirken können den Bezirk Köln-Leverkusen – im Fall der Erstplatzierung in ihrer Gruppe - nicht in den Verbandsendspielen vertreten.

 

3. Online-Eingaben

Die Mannschaftsführer erhalten Tipps zur Ergebniseingabe-Online (siehe Anlage). Diese Tipps sind im Internet auf der TVM-Seite unter Service nachzulesen. Das Kennwort für den Zugang zur Ergebniseingabe lautet: mannschaft 

 

4. Verschiedenes:

Empfehlung des Breitensportwartes für die laufende Wintersaison: Besteht die Möglichkeit bei Vereinen mit eigener Tennishalle über die 90 Minutenregelung Spiele zu beenden, so ist diese Verlängerung vor Spielbeginn zwischen den beiden Spielführern einvernehmlich zu vereinbaren.

Karl Heinz Borghoff
Breitensportwart im Bezirk Köln/Leverkusen

 

 

Mannschaftsführertreffen

Mannschaftführertreffen 2014

Rückblick und Ausblick in der Freizeitliga

Am 07. Dezember 2013 fand im Sport-Center-Köln-Neubrück das traditionelle Treffen der Mannschaftsführerinnen und Mannschaftsführer der Freizeitliga im Bezirk Köln-Leverkusen statt. 38 MannschaftführerInnen hatten den Weg nach Köln-Neubrück gefunden, um an dieser Informationsveranstaltung teilzunehmen. Breitensportwart Karl Heinz Borghoff begrüßte auch die Vorsitzende im Bezirk Köln-Leverkusen, Uda Gröner.

Auf der Agenda dieser Sitzung stand neben einem Erfahrungsaustausch aus der abgelaufenen Saison der Ausblick auf die Sommersaison 2014 in der Freizeitliga. Intensiv wurden die Themen Verbandsrunde in der Freizeitliga, sowie die Anzahl der einzusetzenden Spieler pro Spieltag in der Doppel- bzw. Mixedrunde diskutiert.

Nach einer Pause – der Gastwirt verwöhnte die Teilnehmer mit selbstgebackenen Kuchen – stellte Karl Heinz Borghoff die Ausschreibung für die bezirksübergreifende Durchführung der Freizeitrunde im Tennisverband Mittelrhein für die Sommersaison vor. Die Breitensportwarte im TVM hatten die bereits im Vorjahr gültige bezirksübergreifende Ausschreibung überarbeitet. Eine weitere Konkurrenz – Klasse 3 und Klasse 3a – wird ab Sommer 2014 angeboten. In der Klasse 3 spielen SpielerInnen ohne Alters- und Spielklassenbeschränkung. Sie dürfen in allen „Medenspielklassen“ spielen (auch 2. Verbandsliga und höher). SpielerInnen ohne Spielklassen – aber mit Altersbeschränkung können in der Klasse 3a gemeldet werden (Damen 60, Doppel/Herren 60, Doppel/ Herren 70, Doppel/ Mixed ü60). Darüber hinaus liegt es im Ermessen des Bezirkssportwartes, weitere Klassen einzurichten, die jedoch nicht an den Endspielen im Verband teilnehmen.

Für den Bezirk Köln-Leverkusen wurden von den MannschaftsführerInnen in der Sitzung folgende Vereinbarungen getroffen:

  • -es müssen 6 SpielerInnen antreten (Doppel/Mixed)
  • in der Mixedrunde müssen 3 Damen und 3 Herren antreten, jede Spielerin, jeder Spieler der Mixedrunde darf jedoch nur einmal in der Sommersaison an einem Spieltag zweimal eingesetzt werden
  • die in der Wintersaison 2013/2014 in unserem Bezirk eingeführte Klasse 1b wird auch in der Sommersaison angeboten (SpielerInnen die in keiner Medenmannschaft gemeldet sind, für Damen ab 60 Jahre, für Herren ab 65 Jahre).

Den Mannschaften, die in der Sommersaison 2013 an der Verbandsrunde teilgenommen haben, wird die Meldung in der Bezirksrunde angeboten. Die Mannschaftführer begrüßten die Veränderungen in der Ausschreibung und die damit gebotenen individuellen Möglichkeiten für die einzelnen Bezirk. Der Bezirkssportwart versprach, diese Möglichkeiten in unserem Bezirk zu nutzen

Freizeitrunde Sommer 2014

Nachfolgend finden Sie Links zu diversen Unterlagen, die Freizeitrunde Sommer 2014 betreffend. Im Einzelnen sind dies

Für die Sommersaison 2013 hatten sich im Bezirk Köln Leverkusen insgesamt 58 Mannschaften in den unterschiedlichen Klassen angemeldet. Neben den Damen- und Herrendoppelrunden wird in unserem Bezirk auch eine Mixedrunde ausgetragen. Berufstätige nahmen die Möglichkeit wahr, am Wochenende am Paul-Rögler-Cup teilzunehmen. Hier spielt man 6 Einzel und 3 Doppel.
Sieger Freizeitteama DamenDie Ziele in dieser Freizeitliga sind die Freude am Tennissport,die Kommunikation mit Tennisspieler/innen anderer Vereine und das anschließende gemütliche Beisammensein.
Als Siegerinnen in der Klasse 1 – Spielerinnen die in keiner Medenmannschaft gemeldet sind - beendeten die Damen der SG Worringen die Spielzeit. In der Klasse 2 – Spieler/innen die die Berechtigung für Medenspiele bis einschließlich 1. Bezirksliga haben - mussten im Endspiel bei den Damen zwischen dem TC Weiden und dem TC Rondorf die gewonnenen Spiele entscheiden. Hier lag die Mannschaft des TC Rondorf knapp vorne und vertritt den Bezirk in der Verbandsrunde.
Sieger Freizeitteam HerrenBei den Herren gewannen die Herren der SG Worringen das Endspiel gegen die Mannschaft des TC GW Dellbrück. In der Mixedrunde (leider wird diese Konkurrenz nur im Bezirk Köln Leverkusen ausgetragen) waren die Damen und Herren des TC Stammheim in ihrer Gruppe erfolgreich. Im Paul-Rögler-Cup beendeten die Damen des TTVG GW Porz-Eil sowie die Herren der SG Worringen und die Herren des TC Stammheim die Saison als Gruppensieger.
Die Endspiele wurden auf der Tennisanlage der TG Leverkusen ausgetragen. Herzlichen Dank an die Verantwortlichen der TG Leverkusen.

Freizeitliga Sommer 2016

Die Sommersaison 2016 ist zwar aktuell noch ein wenig entfernt, gleichwohl finden Sie nachfolgend schon die Ausschreibung und die Termine der Freizeitliga für die kommende Saison, die Sie als PDF auf Ihren Rechner laden können:

Als einzelne Dateien:
Bezirksübergreifende Ausschreibung

Sondervereinbarung Ausschreibung
Mannschaftsmeldung 2016
Termine Freizeitliga 2016

Komplette Unterlagen in einer Datei:
Freizeitliga2016

Zusätzliche Informationen